Blas die Kerze aus, bevor sie von selbst erlischt

Es ist zugegebenermaßen keine besonders gute Charaktereigenschaft, wenn man für seine Fehler immer wieder nur Ausreden und fadenscheinige Erklärungen hat aber manchmal ist der Akku einfach leer und nur noch schwer aufladbar.

Die letzten Wochen hat es mich einfach nicht so gefreut und es gab auch nicht so richtig viel Neues zu sagen und berichten. Dann freut mich es gleich noch weniger, weil sich dauernd nur zu wiederholen und Altes wiederzukauen, liegt mir nur bedingt und manchmal.

Um so mehr steigt mein “Gute-Laune-Pegel”, wenn sich wieder merklich was tut und ich was Neues sagen und erzählen kann.

Neuigkeiten und Errungenschaften im Nightclub Maxim Wien

1. Das Maxim Wien hat nach einigen Verhandlungen eine Kooperation mit PENTHOUSE Deutschland abgeschlossen und wird es im Zuge dessen mehrere gemeinsame Aktionen geben.

Die Kooperaton geht mindestens bis Ende des Jahres und wird verschiedentliche Leistungen und Pflichten beinhalten.

Begonnen haben wir bereits Am Samstag letzte Woche damit, daß am Nachmittag bei uns das Fotoshoot für die nächste Ausgabe des DT PENTHOUSE statt gefunden hat. Fotografiert wurde von Penthouse Fotograf “Photom” Tomas Busek – http://www.photom.at/

Ich bin überzeugt, es sind ein paar ganz fantastische Fotos entstanden. Gleichzeitig bin ich begeistert, wie schnell und reibungslos das ganze abgewickelt wurde. Vor der Professionalität des gestrigen Teams kann man nur den Hut ziehen.

Der nächste Meilenstein der Kooperation PENTHOUSE u. Nightclub Maxim Wien ist dann der 27. Juni 2013, an dem die offizielle

PENTHOUSE Release Party bei uns im Maxim stattfinden wird

Zu dieser tollen Party, die sicherlich mindestens so legendär sein wird, wie unsere Playboy Party im Nevember 2010, werden verschiedene Stargäste erscheinen. Unter anderem:

  • Mia Magma
  • PENTHOUSE PET und Covergirl im Mai 2013 Selina
  • Brigitta Cimarolli -Covergirl PENTHOUSE September 1983
  • Micaela Schäfer
  • Stripkünstler Sandro
  • wer sich sonst noch so ergibt

Eigentlich müßte man es nicht explizit dazusagen aber ich tu es doch, weil es nicht verboten ist, das Offensichtliche zu betonen. Solche Kooperationen kann das Maxim nur eingehen, weil wir uns in der Innenstadt Wiens an einer der besten Adressen der Stadt befinden und seit Jahren versuchen, mehr als nur ein “Puff” zu sein.

Was machen wir? Nun wir…

  • lassen die Puppen von 21:00 – 06:00 Uhr früh tanzen und bemühen uns, so gut es geht und es der Markt zulässt, laufend hübsche und “talentierte” Damen anzuziehen (schwieriges Unterfangen) und sie zu halten beziehungsweise zur Wiederkehr zu motivieren
  • veranstalten 4-5 Showevents pro Jahr im Maxim, zu der wir verschiedene Prominente und Freunde des Lokals und der Familie einladen, sowie immer ein mehrstündiges Programm organisieren
  • versuchen uns von normalen Bordellen (ich mag den Begriff Puff nicht so gerne, außer es handelt sich um eine Cocktailbar im 6. Bezirk 😉 ) abzuheben und und von der Rotlichtszene gleich dazu. Man beachte: es gibt im Maxim kaum noch Rottöne, nur bei der Beleuchtung verwendet es der DJ manchmal, womit mir auch gleich die Überleitung zu Jango gelungen wäre
  • haben jeden Tag außer Sonntag (geschlossen) den Top-DJ und Sänger “Jango Deluxe” bei uns, der für die Musik sorgt und durch das Programm führt. Jango ist seit Jahren fixer Bestandteil des Maxims aber auch eine feste Größe in der Band von Dancing Stars, die übrigens nächste Woche endlich das Finale hat. Hier ein Link zu einem Video, in dem man ihn singen hört. Das ist alles der Jango ganz alleine
  • verlangen keinen Eintritt
  • vergeben Rabatt-Coupons in verschiedenster Form
  • sind auf allen sozialen Portalen wie Facebook, Twitter, Google Plus und sogar Youtube vertreten
  • versenden Newsletter – allerdings nicht oft genug, was ich schnellstens ändern werde
  • usw.

Ich habe diese paar Punkte nur aufgezählt, um zu zeigen, daß wir wirklich was unternehmen, das auch den etwas höheren Preis rechtfertigt. Wir sind im 1. Bezirk Wiens ohnehin die billigste Location und die einzige, in der der DJ auch LIVE singt.

 

2. Ab sofort haben wir auch jeden Sonntag geöffnet, was folgende Öffnungszeiten ergibt:

Montag bis Sonntag
21:00 Uhr – 06:00 Uhr früh

An diesem Tag wird zwar meistens kein DJ anwesend sein aber wir werden versuchen, immer 5-6 Damen anwesend zu haben.

 

3. Ab heute ist der neue Look der Startseite des Maxim Wien online.

Das da noch einige Fehler drauf sind, weiß ich selbst. Trotzdem bin ich froh, daß da was weitergeht. Stillstand ist ja bekanntlich gleichzusetzen mit Rückschritt.

4. Es wird nicht mehr lange dauern und wir können endlich die Promotions-Seite in neuem Look herzeigen. Unter anderem werden wir hier

  • Angebote bzw. Packages für Junggesellenpartys und Geburtstagspartys haben
  • weitere Rabattaktionen und Gutscheine haben
  • Informationen über die neuesten Veranstaltungen haben

Das waren mal die wichtigsten Dinge, über die es sich zu schreiben lohnte. Nachdem wir noch einiges vorhaben, hoffe ich, in den nächsten Wochen immer wieder Anlass zu haben, neue Blog-Posts zu verfassen. Vielleicht übersetz ich das auch auf Englisch. Schau ma mal, wie es weitergeht 🙂

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar