Direktor Josef Stern Interview

Direktor Josef Stern im Interview  über „Das Varieté MAXIM Damals & Heute – eine Reise durch die Zauberwelt der Erotik in der Kulturhauptstadt Wien“.

Knapp nach meinem abgeleisteten Dienst beim Bundesheer Anfang der 60er Jahre wagte ich mich mit meiner damaligen Freundin ins Varieté MAXIM am Opernring 11, im ersten Bezirk.

„Bring your family“ war der MAXIM Werbeslogan. Die Zauberwelt des Varietés faszinierte mich und in meinem Kopf entstand der Wunsch Direktor und Besitzer dieses Etablissements zu werden.

25 Jahre später (1986) habe ich die Kaufoption ergriffen und auch gleich renoviert, was einige Millionen kostete. Im Zuge der Eröffnungsveranstaltung moderierte Fernsehliebling Peter Rapp. Über 30 Stripperinnen, Magier, Artisten und Travestiten sorgten für eine fulminante Erotikshow.

Davor gründete ich das Varieté Pigalle, in der Nussdorferstraße 75 und Club Emanuela mit legendärem Erotikgarten. Thailand, Rio de Janeiro, Venezuela, China waren meine Reiseziele um die schönsten Damen der Welt in meinen Lokalen zu beschäftigen. André Hellers Show „Begnadete Körper“ mit wunderschönen Damen, wovon ich einige engagierte, „Barros Acrobatic Dancers“, Karneval aus Rio mit ein Dutzend Sambatänzerinnen, konnte ich engagieren und waren Teil einer grandiosen Show. Mit dem damals zwanzig jährigen Toni Rey, Weltmeister der Magie entwickelten wir „Die nackte, schwebende Jungfrau“.  Weiters gastierten Weltberühmter Magier Arsen Lupin, Wiens Weltmeister Kurt Freitag im MAXIM.  Über Künstler Agenturen wurden unter Anderem Percy Sledge „When a man loves a woman“, The Platters „Only you“, Pauls Anka „Put your head on my shoulder“ und „Diana“, Michael Jacksons älteste Schwester Rebbie Jackson mit ihren größten Hits, Village People engagiert. Roberta, welche damals 10 jahrelang die reizvolle und überaus talentierte Burlesque Tänzerin im MAXIM war, hat in diversen TV Serien wie „Spritzencharlie“, „Mundl“ zusammen mit Karl Merkatz mitgespielt. The Supremes, The ACID mit Falco. Vernissagen mit Tina Larot, Maria Lahr, Andrew Stix. Eine der Höhepunkte der Vernissagen war jene mit Friedensreich Hundertwasser . Benefizveranstaltungen wie die Amazonashilfe mit André Heller und Maria Bill, Nachbar in Not mit Pater Paterno (Spenden jeweils in der Höhe von einer viertel Million).

Buchpräsentation in den späten 90ern von Tänzerin Roberta „Das MAXIMale Leben“ mit Stargast Niki Lauda, welcher sogar eine Flasche Champagner spendierte. Weitere Künstler wie Georg Danzer, Ulli Bär, Jazz Gitti, Tuchatschek mit „Love Machine“, performten in diesen Jahren. Misswahlen wie „MISS MAXIM“, „EROTIC QUEEN“; „SEXKÖNIGIN“; „MISS GOGO“ zogen viele Gäste ins MAXIM um unsere wunderschönen Damen zu bestaunen.

Weiters vertreten waren Mandy von den Bambis, Udo Jürgens, Alf Poier (Songcontest),  Baumeister Lugner mit Mausi & Spatzi, Ludwig Hirsch, Sascha Wussow, Gus Backus, Freddy Schwardtmann, Entertainer & Maler Werner Wöhrer, Jedermann- Burgschauspieler Walter Reyer. An jenen Veranstaltungen zog es Adelige, Scheichs, Politiker und Geschäftsleute aus aller Welt zu uns um eine unvergessliche Nacht zu erleben. Sportgrößen, Weltmeister, Olympiasieger und auch die Österreichische Fußballnationalmannschaft mit Star Alaba und Mineralwasser in der Hand, sowie Burgstaller mit einer sprudelnden Flasche Champagner auf der Bühne um ihre Ländermatch Siege gebührend zu feiern. Marilyn Manson, Sunrise Avenue und Sido waren ebenfalls Gäste des MAXIMs und feierten ausgelassene Nächte.

Der heurige Höhepunkt war die Präsentation des restaurierten Horch Pullmann Baujahr 38 aus dem Fuhrpark des Hitlerregimes. 12 leicht bekleidete Missen stiegen aus diesem historischen Fahrzeug und sorgten für entsprechenden Medienrummel.

Heut´geh´ich ins MAXIM..

Und tanzen Sie ins MAXIM zur lustigen MAXIM Hymne und unseren bezaubernden Girls „Bussi Bussi im MAXIM“.

 

Siehe auch: Rocky Horror Erotic Show

Hinterlassen Sie einen Kommentar